¨ Studien- und Berufswahlorientierung an der Schule

Der kürzeste Weg der Beratung liegt direkt in der Schule.
Martina Mischke betreut mit ihrer langjährigen Erfahrung die Schüler auf ihrem Weg in den universitären Bereich. Dazu gehören auch Informationen und Vorbereitung auf ein DAAD-Stipendium.
Heidrun Blume kümmert sich um eine grundsätzliche Orientierung, um zielgerichtet einen Berufsweg einzuschlagen. Dazu führen die Schüler ab der 9. Klasse ein Portfolio, in dem Interessen und Potenziale regelmäßg überprüft und aktualisiert werden. 
In der 10. Klasse absolvieren die Schüler möglichst in deutschsprachigen Unternehmen ein zweiwöchiges Praktikum; gerne auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
In der 11. Klasse gehen die Schüler erneut in ein zweiwöchiges Praktikum. Außerdem findet eine Studienfahrt nach Berlin statt, um das Universitätsleben kennenzulernen. Dazu gehören Besuche von Universitäten und Treffen mit Ehemaligen.
Einmal im Jahr findet in der Schule ein "Markt der Möglichkeiten" statt, auf dem die Schüler mit Unternehmen, Universitäten sowie dem DAAD  Schülern ins Gespräch kommen können.
Aktuelle Informationen über Wettbewerbe, Messen usw. gibt es auf Facebook.